Allgemeine Geschäftsbedingungen

Damit Sie eine Behandlung bei unserem Kundenservice anfordern können, ist es notwendig, dass bestimmte Bedingungen erfüllt sind.

Dazu gehören auch folgende rechtliche Grundlagen, die eingehalten werden sollten. Sie sollten
– 18 Jahre oder älter sein
– bereits einen Haus- oder Facharzt konsultiert haben
– schon alle medizinischen Indikationen ausgeschöpft haben
– ein Rezept oder zumindest eine Empfehlung haben
– wissen, welche Risiken und Nebenwirkungen bestehen
– niemals ein Medikament an eine andere Person weiterreichen
– auf den Rat Ihres Arztes hören
– die Medikamente nicht lange aufbewahren oder lagern

Medikamente anfordern

Der Versand der Medikamente erfolgt, sobald die Versandapotheke das Rezept vom Arzt vorliegen hat. Hiermit bestätigen Sie, dass Sie über die Wirkung des Medikaments aufgeklärt sind und eine Indikation dafür vorliegt. Darüber hinaus erklären Sie damit, dass Sie als Kunde die Nebenwirkungen und Risiken der Einnahme kennen. Mit der Bestellung erklären Sie sich ebenfalls damit einverstanden, im Falle von Nebenwirkungen einen Arzt aufzusuchen sowie die Dosierungsempfehlung einzuhalten.
Dieser Apothekenservice richtete sich an Patienten. Das betrifft auch die Liefer- und Zahlungsmodalitäten.

Liefer- und Zahlungsbedingungen

Mit dem Absenden der Bestellung entsteht ein rechtswirksamer Vertrag, der an bestimmte Bedingungen geknüpft ist.

Sollte eine Rückerstattung nötig sein, so wird der bereits erhaltene Betrag zurückgegeben. Bis zur vollständigen Bezahlung bleiben die Medikamente Eigentum dieser Apotheke. Eine Teilstornierung ist im Falle der Nicht-Bewilligung des Rezeptes möglich. Zollabgaben oder Steuern werden nur fällig, wenn die Lieferung in ein Land außerhalb der Europäischen Union erfolgt. In diesem Falle müssen Zusatzkosten erhoben werden und der Empfänger muss die Annahme der Lieferung persönlich entgegennehmen und quittieren.
Wir empfehlen Ihnen, Ihre persönlichen Angaben wie Namen und vollständige Adresse vor dem Abschicken der Bestellung nochmals zu überprüfen, damit die Bestellung reibungslos bearbeitet werden kann. Damit wir Sie im Falle von Rückfragen kontaktieren können, bitten wir um die Angabe einer Telefonnummer. Diese wird zudem an den Kurier weitergeleitet, damit die Auslieferung problemlos erfolgen kann.

Gebühren und Leistungsmodalitäten

Weiterhin gehört es zum Vertrag, dass im Falle einer erneuten Sendung eine Gebühr in Höhe von 20 Euro entsteht. Dies betrifft jedoch nur Sendungen, die aufgrund falscher Angaben durch den Kunden erneut verschickt werden müssen. Dazu zählen falsche Adressangaben sowie fehlende Angaben. Auch wenn die Zustellung nicht möglich ist, entsteht die Gebühr.

Sie können jederzeit mit uns per E-Mail in Kontakt treten, falls Sie Fragen zu Ihrer Bestellung oder Medikamenten haben, allgemeine Fragen stellen möchten oder mit unserem Service nicht zufrieden sind. Ihre Anfrage wird schnellstmöglich und gewissenhaft geprüft und in jedem Falle beantwortet. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass dies einige Tage in Anspruch nehmen kann.

Es können keine Ware zurückgenommen werden, die bereits angebrochen sind. Auch Medikamente können nicht zurückgenommen werden, da dies nicht rechtens ist. Für Medikamente gibt es besondere Rechtsverordnungen, die eine Rücknahme untersagen.

Im Falle einer Stornierung Ihrer Bestellung haben Sie die bereits angefallenen Kosten zu tragen. Im Regelfall bedeutet dies eine pauschale Gebühr, die vom Gesamtbetrag, der zurückerstattet wird, abgezogen wird. Diese Pauschale beinhaltet die Kosten für den Versand, das Verpackungsmaterial, die Zahlungsabwicklung sowie für etwaige entstandene ärztliche Leistungen. Bei der Rücksendung sollten die Produkte noch in der originalen Verpackung sein und sämtlich Siegel unbeschädigt sein. Die Pauschale entsteht auch im Falle des gesetzlichen Rücktritts, der innerhalb von 14 Tagen möglich ist. Insofern die Bestellung das Lager verlässt, werden mit der Sendung auch direkt Teilleistungen fällig.

Als Bestandteil unseres Services weisen wir nach der Bestellung nochmals explizit darauf hin, dass Teilleistungen erhoben werden müssen. Da bei uns alle Serviceleistungen automatisch auch Zusatzleistungen auslösen, können wir keine vollständige Stornierung anbieten. Sollten Klauseln der Bedingungen keine Gültigkeit mehr besitzen, so treten automatisch Ersatzbestimmungen dafür ein. Natürlich erfolgt eine Anpassung an die bisher gültigen Bestimmungen. Sollten Änderungen nur teilweise nötig sein, so werden die ursprünglichen Modalitäten entweder beibehalten oder neu angepasst. Daraus ergibt sich keinerlei Veränderung der Vereinbarungen.

Einzelne Bestimmungen und Zusammensetzungen

Jede Bestellung setzt sich aus einzelnen Posten zusammen. Am Ende der Bestellung wird ein Gesamtbetrag dargestellt, der sich aus folgenden Posten ergibt:
1. Jedes Arzneimittel ist mit einem eigenen Preis ausgezeichnet. Dieser besitzt Gültigkeit. Angebote werden selbstverständlich berücksichtigt und die Preise dementsprechend im Gesamtbetrag angepasst.
2. Für die Zahlungsabwicklung müssen wir die entstandenen Gebühren erheben. Diese sind ebenfalls Teil des Gesamtbetrags.
3. Bei der Inanspruchnahme unseres Kundendienstes entstehen ebenfalls Gebühren, die in Rechnung gestellt werden.
4. Weitere Faktoren sowie die Kosten für die Internetpräsenz und deren Wartung sind im Gesamtbetrag enthalten.
5. Sollten Gebühren für die Inanspruchnahme einer ärztlichen Beratung oder durch eine gründliche Begutachtung entstanden sein, fallen auch diese in den Gesamtbetrag.
6. Auch etwaige Rezeptgebühren, die durch die Ausstellung eines Rezeptes entstehen sowie Empfehlungen wie etwa bei einem Privatrezept für nicht verschreibungspflichtige Medikamente werden in Rechnung gestellt.
7. Die Versandgebühren, die sich je nach Ort der Zustellung richten, sind in den Gesamtkosten enthalten.
8. Die notwendig erbrachten Portogebühren sowie sämtliche entstandene Bearbeitungskosten sind auch Bestandteil des Gesamtbetrages.
Für den Versand außerhalb der Europäischen Union können unter Umständen ganz andere Bedingungen zum Versand und der Lieferung entstehen. In diesem Fall kommen die Konditionen zu tragen, die für die Lieferung in das jeweilige Land bestehen. Denn alle Länder, besonders außerhalb der Europäischen Union, haben ihre eigenen gesetzlichen Verordnungen und rechtliche Bestimmungen, die grundsätzlich beachtet werden müssen. Nur, wenn diese Bedingungen und Verordnungen berücksichtigt werden, kann eine problemlose und schnelle Auslieferung Ihrer Bestellung erfolgen. Unsere Kuriere kommen alle aus England. Sie übernehmen die Zustellung aller Lieferungen an Sie. Daher ist in diesem Fall auch nur eine persönliche Annahme möglich, die Sie in jedem Fall mit Ihrer Unterschrift quittieren müssen, damit sie Gültigkeit erlangt.

Auch in diesem Fall ist es von großem Vorteil, wenn Sie eine Telefonnummer bei der Bestellung angeben. Denn so kann eine exakte und schnelle Auslieferung an Sie erfolgen. Besonders, wenn der Kurier Rückfragen hat, können diese gleich von Ihnen persönlich beantwortet werden und verursachen damit keine Verzögerungen in der Auslieferung.

Der Empfänger ist grundsätzlich immer der Vertragspartner. Generell darf nur er die Lieferung entgegennehmen und quittieren. Dies dient nicht nur zu Ihrer Sicherheit, sondern ist auch der Beweis dafür, dass unsere Apotheke den Vertrag erfüllt hat und damit sämtlichen Verpflichtungen nachgekommen ist. Ihre Unterschrift ist somit nicht nur eine Bestätigung, sondern erzeugt auch ein gültiges Dokument. Auch deswegen ist es untersagt, Medikamente an Dritte weiterzugeben. Da jedes Arzneimittel innerhalb des Haltbarkeitsdatums aufgebraucht werden muss, ist von einer Lagerung der Medikamente abzusehen.

Back to top ▴