Solpadol

Wirkstoff: Codein (30mg) & Paracetamol (500mg)
Im Preis:: Medikament, Rezept, Versand, Service
Vorrat: Lieferbar innerhalb von 24 Stunden ✔

ProduktDosisMengePreisAnfordern
Solpadol30/500mg100 Tabletten63,00€Nicht lieferbar
200 Tabletten129,00€Nicht lieferbar
Alternative
Pinex® comp(Paracetamol/Codein) 500/30mg100 Tabletten99,00€Anfordern
200 Tabletten
(Monats Limit)
149,00€Anfordern

bestellablauf_1 bestellablauf_2 bestellablauf_3 bestellablauf_4

Wie kann ich Solpadol bestellen?

solpadolUm Solpadol bestellen zu können, müssen Sie einen Fragebogen ausfüllen und einen Live Chat mit dem Arzt führen. Dieser Arzt kann dann anhand dieser Angaben ein Rezept für Ihre gewünschte Behandlung mit Solpadol ausstellen. Das Rezept wird sofort an die Versandapotheke weitergeleitet welche sich noch am selben Abend um den Versand der Ware kümmert. Sie müssen also kein Rezept vom Hausarzt einreichen zum Solpadol bestellen zu können.

Was ist Solpadol?

Wenn herkömmliche rezeptfreie Schmerzmittel aus der Apotheke nicht mehr ausreichen, um Schmerzpatienten die gewünschte Linderung zu verschaffen, kommen häufig die so genannten kombinierten Schmerzmittel zum Einsatz. Zu diesen kombinierten Analgetika zählt Solpadol, das dank den zwei schmerzlindernden Substanzen Paracetamol und Codein die vorhandenen Schmerzsignale direkt im zentralen Nervensystem unterdrückt. Im Gegensatz zu Medikamenten gegen Schmerzen, die nur auf Basis des bekannten Schmerzmittels Paracetamol wirken, bildet die Kombination von Codein und Paracetamol ein äußerst effektives Duo, welches auch bei starken Schmerzen zum Einsatz kommt. Die häufigsten Beschwerden, bei denen Solpadol verschrieben wird, sind Spannungskopfschmerz und Migräne, Gelenks- und Muskelschmerzen, Zahnschmerzen und Rückenschmerzen. Solpadol wird aber auch bei Verletzungen oder nach einer Operation zur Schmerzunterdrückung eingesetzt.

Nachdem Solpadol ein verschreibungspflichtiges Medikament ist, bei dem Nebenwirkungen auftreten können, kann Solpadol ohne Rezept nicht einfach in der Apotheke gekauft werden. Über unser Service jedoch können Sie Solpadol rezeptfrei anfordern, indem Sie einen Online-Fragebogen ausfüllen und damit Solpadol ohne Rezept anfordern. Auf Basis Ihrer Angaben können unsere registrierten Ärzte eine Ferndiagnose stellen. Wenn das Medikament in Ihrem Fall zur Schmerzlinderung geeignet ist, wird Ihnen ein Rezept für Solpadol ausgestellt und Sie erhalten das Arzneimittel von unserer Versandapotheke innerhalb eines Werktages.

Wie ist die Wirkungsweise von Solpadol?

Bevor Sie Solpadol bestellen sollten Sie auch die Wirkung kennen. Die Inhaltsstoffe von Solpadol entfalten ihre kombinierte Wirkung sowohl im zentralen Nervensystem, als auch direkt im Gehirn und bestehen aus dem opioiden Stoff Codein, einer abgeschwächten Form von Morphin, und dem bekannten Schmerzstiller Paracetamol, die sich hervorragend ergänzen. Paracetamol stoppt die Übertragung der Schmerz-Signale bereits im Rückenmark, während Codein direkt an den Schmerz-Rezeptoren im Gehirn andockt und das Schmerzempfinden mildert oder völlig unterdrückt. Dadurch ist der Effekt von Solpadol bereits sehr rasch, oft schon nach 15 Minuten, spürbar und das Arzneimittel kann bei einer großen Vielzahl von Schmerzen eingesetzt werden, bei denen andere Wirkstoffe bereits versagt haben.

Solpadol kommt auch bei der Behandlung von Grippe und Husten zum Einsatz, da Paracetamol nicht nur schmerzlindernd wirkt, sondern auch dazu beiträgt, bei Fieber die normale Körpertemperatur wieder herzustellen. Auch Codein hilft Patienten mit einer starken Erkältung, indem es zusätzlich zur Linderung von Schmerzreizen auch den Hustenreiz unterdrückt.

Sie können bei uns das effektive Schmerzmittel Solpadol rezeptfrei in zwei verschiedenen Packungsgrößen anfordern. Mit der kleinen Packung erhalten Sie 100 Tabletten und mit der großen Packung 200 Tabletten Solpadol. Jede Packungsgröße enthält die gleiche Stärke an Solpadol, die als 30mg/500mg auf der Verpackung angeschrieben ist. Das bedeutet, dass diese Dosierung des Schmerzmittels 30 Milligramm an Codein und 500 Milligramm an Paracetamol enthält, eine Kombination, die auch starke Schmerzen rasch mindert oder ganz verschwinden lässt.

Wie muss Solpadol eingenommen werden und was ist dabei zu beachten?

Solpadol ist ein starkes Schmerzmittel, das auf Basis eines morphin-ähnlichen Stoffes wirkt, der gesundheitliche Risiken und Suchtpotenzial birgt. Aus diesem Grund sollten Sie die Anweisungen in der Packungsbeilage in Bezug auf Dosierung und Einnahme genau beachten, wenn Sie Solpadol kaufen.

Erwachsene Patienten mit starken Schmerzen nehmen am besten eine Tablette Solpadol jeweils vor dem Essen ein. Dazu wird die Tablette in einem halben Glas Wasser aufgelöst und die gut verrührte Flüssigkeit gleich anschließend getrunken. Die schmerzstillende Wirkung sollte sich innerhalb von 30 Minuten einstellen und mehrere Stunden anhalten.

Wenn die Schmerzen wieder auftreten, können Sie die nächste Tablette einnehmen, achten Sie jedoch darauf, dass seit der vorherigen Einnahme bereits mindestens vier Stunden vergangen sind. Wenn Sie nach einem kürzeren Zeitraum wieder von Schmerzen geplagt werden, nehmen Sie nach vier Stunden zwei Tabletten ein, um die schmerzlindernde Wirkung zu erhöhen. Wenn Sie eine Dosis vergessen haben, nehmen Sie die vergessene Tablette ein, sobald Sie wieder daran denken, schlucken Sie jedoch nicht die doppelte Dosis! Achten Sie auch darauf, dass Sie auf keinen Fall mehr als 8 Tabletten innerhalb von 24 Stunden einnehmen, da Solpadol bei zu häufiger Einnahme süchtig machen und eine Überdosis lebensgefährlich sein kann. Beachten Sie bitte auch, dass das Risiko von Nebenwirkungen immer höher wird, je mehr Solpadol Sie verwenden.

Wer darf nicht Solpadol bestellen?

In der angeführten Stärke von 30 Milligramm Codein und 500 Milligramm Paracetamol müssen Patienten, die Solpadol anwenden möchten, mindestens 12 Jahre alt sein. Für Jugendliche unter 18 Jahren muss die richtige Dosierung des Schmerzmittels von einem Arzt festgelegt werden. Auch Patientinnen, die gerade stillen oder bei denen eine Schwangerschaft festgestellt wurde, sollten die Einnahme von Solpadol unbedingt mit Ihrem Arzt abklären. Weitere Kontraindikationen für die Anwendung dieses Medikaments sind eine Allergie oder Unverträglichkeit gegen einen der Wirk- bzw. Inhaltsstoffe, erhöhter Hirndruck, schweres Asthma oder andere schwerwiegende Erkrankungen der Atemwege.

Die vollständige Liste der Gegenanzeigen und Gründe, aus denen Solpadol nicht angewendet werden sollte, ist im Beipackzettel ersichtlich.

Welche Nebenwirkungen wurden nach der Einnahme beobachtet?

Wenn Sie Solpadol kaufen möchten, sollten Sie unbedingt auch über die Nebenwirkungen von Solpadol Bescheid wissen. Nach der Einnahme des Arzneimittels wurde bei manchen Patienten Übelkeit, erhöhte Müdigkeit bis hin zur Benommenheit, Schwindel und Probleme mit dem Stuhlgang in Form von Verstopfung beobachtet. Diese Nebenwirkungen müssen jedoch keinesfalls bei allen Patienten auftreten. Sollten Sie unter Verstopfung leiden, können eine ausgewogene, ballaststoffreiche und leichte Kost, sowie eine erhöhte Flüssigkeitszufuhr die Nebenwirkungen mildern.

Wichtige Hinweise für die Einnahme von Solpadol

Solpadol sollte nicht gemeinsam mit alkoholischen Getränken eingenommen werden, da Alkohol die Wirkung des Schmerzmittels verstärkt. Während der Anwendung von Solpadol sollte der Alkoholkonsum drastisch reduziert oder am besten ganz eingestellt werden.

Da Solpadol Nebenwirkungen wie Benommenheit und Schwindel auslösen kann, ist es ratsam, während der Anwendung von Solpadol kein Fahrzeug zu lenken und keine gefährlichen Maschinen zu bedienen.

Versandapotheken
Name der Apotheke: Pharmacy 2U
Adresse der Apotheke: 1 Hawthorn Park, Coal Road, Leeds, West Yorkshire, LS14 1PQ, UK
Registrierungsnummer der Apotheke: 1090088
Apotheke überprüfen

Name der Apotheke: Natcol
Adresse der Apotheke: The Office, Britannia Way, Bolton, Lancashire, BL2 2HH, UK
Registrierungsnummer der Apotheke: 1104545
Apotheke überprüfen

Back to top ▴